Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gravensteiner

Herkunft:

Der Gravensteiner eine alte Apfelsorte, die mindestens seit dem 17. Jahrhundert in Dänemark und Norddeutschland bekannt ist.
Die Sorte wurde im 17. Jahrhundert in der Region Gråsten im südlichen Dänemark gezüchtet. Ihr Name leitet sich von diesem Gebiet ab.
Der Gravensteiner ist ein Sommerapfel, der von Ende August bis Mitte September geerntet werden kann.
Aufgrund ihres einzigartigen Geschmacks und ihres historischen Erbes, ist der Gravensteiner eine besondere Apfelsorte, die in vielen Regionen immer noch geschätzt wird.

 

Geschmack:

saftig, süss-säuerlich

Verwendung: 

 

Funfact: Der Biografie von Steve Jobs zufolge kam dieser auf den „Apple“-Markennamen, nachdem er einige Wochen damit verbracht hatte, Gravensteiner-Bäume bei Portland, Oregon, zu schneiden.

 

Zurück